Du bist am Drücker „Geh wählen“

Aber informiere dich vorher genau!

Jeder hat die Möglichkeit in seinem Wahlkreis auf den jeweiligen Kandidaten vor Ort zu zu gehen um mit ihm/ihr ins Gespräch zu kommen. Ob Merkel oder Steinmeier, sollte nicht die Wahlentscheidende Frage sein, sondern wer denn meine Interessen vor Ort vertritt.
So schwierig ist das doch gar nicht. In den nächsten 26 Tagen werdet Ihr sicherlich auch vor Eurer Haustüre Bundestagskandidaten treffen können. Mir ist doch wichtig, dass mein Bundestagsabgeordneter hier vor Ort, meine Interessen in Berlin vertritt. Weder Merkel noch Steinmeier sitzen da oben in einem Elfenbeinturm einsam an den Hebeln der Macht, wenn ich also meinem Abgeordneten zutrauen, meine Interessen zu vertreten, dann wähle ich den.
Gerade der vergangene Wahlsonntag hat doch gezeigt, dass alles Parteiendenken nichts bringt, denn am Ende gewinnen eh immer die, die man nicht gewählt hätte, wäre man zur Wahl gegangen. Bin ich aber mit meinem Abgeordneten vor Ort im Gespräch und unterstütze ihn darin, dass er von den Menschen meiner Nachbarschaft mit vielen Erststimmen per Direktmandat in das jeweilige Amt kommt, gebe ich ihm damit den nötigen Rückhalt damit er sich mit kräftiger Stimme in seiner Fraktion durchsetzen kann.
Ich persönlich habe das große Glück hier einen Bundestagskandidaten zu haben, der mit seinen 31 Jahren noch wirklich weit kommen wird. Er gewinnt erst einmal die Menschen, das mit der Wahl ergibt sich also in Folge dessen. http://www.lars-klingbeil.de/start/

„Geh wählen“ nicht nur ein Slogan sondern der klare Auftrag an jeden dem seine eigenen Interessen wichtig sind!

Translate this post

Kommentar verfassen